Besser richtiges Obst kauen

Fruchtpüree ist ein beliebter Snack bei kleinen Kindern. Das süß-saure Mus kann einfach aus dem Beutelchen gesaugt werden. Doch die Landesarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege (LAGZ) Rheinland-Pfalz warnt: Der hohe Anteil von Fruchtzucker und -säure erhöht das Kariesrisiko. Dadurch dass das Fruchtpüree über ein strohhalmähnliches Röhrchen in den Mund gesaugt wird, umspült es die empfindlichen Milchzähne besonders lange und kann den Zahnschmelz angreifen. Fruchtpürees im Quetschbeutel eignen sich deshalb nicht als Zwischenmahlzeit oder Durstlöscher und sollten wie Süßigkeiten eher eine Ausnahme bleiben. Kräftig in einen Apfel zu beißen oder eine Möhre zu knabbern, würde dagegen den Speichelfluss anregen, der Fruchtsäuren entschärft. Zudem sei dies ein gutes Training für die Kaumuskulatur, die für die Sprachentwicklung mit verantwortlich ist. Mehr Infos dazu hier.